3. und 5. Platz bei der „Kreismeisterschaft“ im Volleyball des Landkreis Diepholz


In diesem Jahr hat sich die Schule entschlossen, an dem Volleyballturnier des Schulzentrums Petermoor - Oberschule Bassum teilzunehmen. Mit dem Bus ging es am Dienstag, den 05.03.13, für 13 Schüler/innen und zwei Lehrkräfte bei strahlendem Sonnenschein mit dem Bus nach Bassum. Bei diesem als Kreismeisterschaft im Volleyball angekündigten Mixed-Turnier konnten die Schüler und Schülerinnen einen sehr guten 3. und 5. Platz erreichen. Neben einem hohen Spaßfaktor während des Turniers konnte also ebenso ein großer sportlicher Erfolg für die Schüler verbucht werden.
An dem Turnier nahmen neun Mannschaften von verschiedenen Haupt-/Realschulen bzw. Oberschulen des Landkreises Diepholz teil. Gespielt wurde in drei Gruppen à drei Mannschaften. Danach gab es eine Zwischenrunde mit anschließenden Platzierungsspielen. In den eigenen Spielpausen haben sich die Schülerinnen und Schüler auch noch souverän als Schiedsrichter sowie Punktezähler bewiesen. Ohne jeglichen Vereinsspieler wurden unsere beiden Mannschaften mit freiwilligen Talenten aus den beiden10ten Klassen besetzt und um zwei Schüler aus der 9a ergänzt. Obwohl die Schüler keine hohen Erwartungen an sich selbst hatten, weil keiner der Schüler wirklich aus der Sportart kommt, waren die Schüler mit dem richtigen Ehrgeiz und einem feinen Ballgefühl ausgestattet, sodass mit dem nötigen Teamgeist diese guten Ergebnisse erzielt werden konnten. Kleine technische Schwächen wurden mit großem Einsatz mehr als ausgeglichen und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Team „Rehden 1“ konnte im Verlaufe des Turniers seine Spielfähigkeit so steigern, dass es nur ganz knapp das Finale verpasst hat und souverän („ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“) das Spiel um Platz 3 gewonnen hat. Auch unser zweites Team „Rehden 2“ fand immer besser ins Turnier, war am Ende aber etwas überspielt und hatte das Pech in der Zwischenrunde mit „Rehden 1“ und dem späteren Turniersieger aus Bassum auf zwei wirklich starke Gegner zu treffen, sodass am Ende ein guter 5. Platz herausgesprungen ist.
Auf dem Rückweg hatten die Schüler/innen zwei schöne Urkunden sowie als zusätzliche Preise einen Volleyball und einen Soft-Handball für die Schule im Gepäck! Für die Sportlehrer war es ein rundum gelungener Vormittag und in den erschöpften aber glücklichen Gesichtern der Schüler konnte man auch den berechtigten Stolz auf die erbrachte Leistung ablesen. Dem Wunsch der Schüler, nach der eigentlich wohlverdienten konzentrierten Sportlernahrung aus dem Haus der goldenen Möwe, konnte leider aufgrund der unterrichtlichen Verpflichtungen (Nachspielzeit) nicht mehr nachgekommen werden. Aber, wir alle wissen es, der Busfahrer gibt beim nächsten Turnier ein Eis aus!