Englandfahrt 2014


Am 21.09.2014 früh morgens um 6.15 Uhr startete unsere tolle Fahrt nach England. Nach etwa 13 Stunden Fahrt mit dem Bus und der Fahrt mit der Fähre von Calais (Frankreich) nach Dover kamen wir in unserem Unterkunftsort Bexill-on-Sea an. Dort wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt und erhielten ein reichhaltiges Abendessen.

Nach unserer ersten Nacht fuhren wir am Montag dem 22.09 um 8.00 Uhr das erste Mal in die Weltmetropole London, in der wir erst einen tollen Flug mit dem London Eye hatten. Es war faszinierend, was mal alles von dem London Eye sehen konnte. Anschließend liefen wir am Big Ben vorbei und durch den James' Park, in dem wir viele Eichhörnchen, Ratten, Schwäne, Enten und Tauben sahen. Nach ein paar Verirrungsproblemen erreichten dann alle Schüler den Buckingham Palace. Leider haben wir keinen Wachwechsel miterlebt, trotzdem war der große Vorplatz und das tolle Gebäude atemberaubend. Um etwa 16.00 Uhr trafen wir viele berühmte Stars wie z.B. Lady Gaga, Spiderman, Robert Pattinson oder One direction als Wachsfiguren im Madame Tussaud´s London. Es gab sogar ein 4D Kino, ein Geisterkabinett mit echten Menschen und eine Bahn, die einen durch einen kleinen Teil vom Museum fuhr. Nachdem wir uns im U-Bahnverkehr verloren hatten, da unsere Ausstiegsstation Embankment geschlossen war und uns dann wieder gefunden hatten, konnten wir um etwa halb sieben wieder unseren Heimweg mit dem Bus nach Bexill beschreiten. Müde fielen wir dann um etwa neun Uhr in unsere Betten.

An unserem zweiten Tag in England standen die Steilküste Beachy Head mit einem zweistündigen Spaziergang an. Nachdem wir viele tolle Bilder an den Klippen gemacht haben und uns ein Eis oder eine Cola an einem kleinem Kiosk gegönnt haben, sind wir nach Hasting weiter gefahren. Hasting ist wie Bexhill ein Ort, der direkt am Meer liegt. Die Stadt hat etwa 90.000 Einwohner und eine schöne Einkaufspassage. Um 14.00 Uhr begann dann unsere erste traditionelle Tea Party bei Lady Rebecca. Uns wurde gezeigt wie wir den klassischen englischen Tee zubereiten, wie man die Beilagen serviert, wie wir uns zu benehmen haben am Tisch und vieles mehr. Es wurde viel gelacht, besonders als einzelne Schüler nach vorne durften um zu tanzen oder andere Dinge vor zu machen. Anschließend durften wir noch ein bisschen einkaufen gehen und uns die Gegend angucken. Am Abend gab es bei den Familien Abendessen.

Unser zweiter Tag in London hat in Greenwich begonnen. Wir haben nämlich bei leicht regnerischem Wetter eine Bootsfahrt auf der Themse zum Tower gemacht. Danach konnten wir uns die Kronjuwelen anschauen und den Tower besichtigen. Anschließend gingen wir entweder beim Camden Market shoppen oder schauten uns das Emirates Stadion von FC Arsenal von innen an. Um 19.30 Uhr kam dann das Highlight des Tages, das Musical „Thriller“ von Michael Jackson am Piccadilly Circus. Allen hat das Musical, das eher auf Gesang und Tanzen aufgebaut war, sehr gefallen. Wir fanden es auch sehr gut, dass nicht so viel gesprochen wurde, damit wir alles verstehen konnten. Um 1.00 Uhr nachts kamen wir dann wieder zu unseren Gastfamilien zurück.

Unseren letzten Tag in England verbrachten wir im Hampton Court Palace, dem Lustschloss von Heinrich VIII. Wir hatten einen sehr netten Museumsführer, der sogar deutsch sprechen konnte, was uns das Verständnis eindeutig erleichtert hat. Leider standen wir bei der Rückfahrt im Stau und konnten nicht mehr Kingston besuchen. Als wir wieder zurück in Bexhill waren, sind wir alle noch zusammen in einen Supermarkt gegangen um Proviant für die Heimreise einzukaufen. Unseren letzten Abend verbrachten wir in den Gastfamilien.

Unseren letzten Tag der Englandfahrt verbrachten wir 12 Stunden im Bus auf dem Weg nach Hause. Uns allen hat die Fahrt sehr gut gefallen, die nicht nur schön wegen des ausgiebigen Programms war , sondern auch wegen unserer Lehrer, die auch jeden Spaß mitgemacht und uns immer heile zu unseren Zielen gebracht haben. Dafür möchten wir uns alle nochmal von ganzem Herzen bedanken.